Was ist Taekwondo???

tkdzlTaekwondo ist eine koreanische Kampfkunst, welche im Jahr 1965, durch General Choi Hong Hi, populär wurde. Seit dem Jahr 2000 ist Taekwondo eine olympische Kampfsportart. Neben einer Vielzahl an Techniken, welche mit den Füßen („Tae“) und den Fäusten („Kwon“) aufgeführt werden, ist vor allem aber die geistige Entwicklung („Do“) einer jeden Schülerin und jeden Schülers bedeutsam. So erlernt ein Taekwondo – Kämpfer neben körperlicher Fitness, Stärkung des Selbstbewusstseins, Eigenakzeptanz und Umgang mit Anderen, vor allem Respekt, Geduld und Bescheidenheit.

 Der Verein steht unter der Leitung von Meister Sakir Sarac, welcher seit 1985 als Trainer in Bayern und seit 1997 in Leipzig tätig ist.

Taekwondo ist eine Kampfkunst, die für Frauen, Männer und natürlich für Kinder jeden Alters ein gesunder und interessanter Sport ist.

 Ausgebildet werden die Schülerinnen und Schüler in den unterschiedlichen Disziplinen des Taekwondo:

  • Formenlauf („Poomsae“)
  • Kampf („Kyorugi“)
  • Einschrittkampf („Ilbo-Taeryeon“)
  • Selbstverteidigung („Hosinsul“)
  • Bruchtest („Kyok-pa“)

 

 

 

 Wenn Du dir nicht sicher bist, ob Taekwondo das Richtige für dich ist, dann komm doch einfach zu einem kostenlosen Schnuppertraining bei uns vorbei und überzeuge Dich selbst!

 

Advertisements